Birnbaum

Birnbaum und Hollerstaud’n

Volksstück mit Gesang von Josef Maria Lutz, Saaler Sommer 2002

Der Schmied von Aign hätte Grund mit sich und seinem Dasein zufrieden zu sein. Er ist glücklich verheiratet, und seine Schmiede wirft alles ab, was er und die Seinen zum Leben brauchen. Aber da ist sein Birnbaum, der zwar alle Jahre reichlich trägt, dessen Früchte aber immer aufs Neue von anderen gestohlen werden, und der Schmied immer leer ausgeht. Da kommt es ihm gerade recht, dass eines Tages ein Fremder bei ihm Halt macht um seinen Esel beschlagen zu lassen. Aber anstatt barer Münze bietet ihm der Fremde drei Wünsche an. So wünscht sich der Schmied in seinem Unverstand, dass jeder der auf seinen Baum steigt nur mit seiner Erlaubnis auch wieder heruntersteigen darf. Des weiteren Reichtum, und dass dieser nicht gestohlen werden kann, wünscht er sich, dass niemand in sein Haus gelangt außer durch das Schlüsselloch. Die Tage vergehen und der Schmied und seine Schmiedin leben in Saus und Braus. Am Kirta allerdings stellt sich ein ungebetener Gast ein, der Tod. Er will den Schmied mitnehmen, und dass dieser sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt ist nur zu verständlich. Aber die Kräfte des Schmieds schwinden. Da fällt der Schmiedin eine List ein. Sie lockt den schwarzen Gesellen auf den Birnbaum, wo er dem „Delinquenten“ die Henkersmahlzeit holen soll, Birnen. Da sitzt der „Geleimte“ nun fest und wird von den beiden kräftig ausgelacht...

Personen und ihre Darsteller:

Schmied von Aign Robert Winkelbauer
Schmiedin Margit Wiedmann
1. Geselle Wolfgang Kugler
2. Geselle Florian Mittermeier
Fremder Klaus Kern
der alte Müller Bernhard Schöfer
Tod Tom Herzig
Teufel Emanuel Lange
Hebamme Anneliese Kohlsche
Engel Simone Kern
   
Souffleuse Klara Dobler
Musik „die Teufelsmusikanten“
  Klaus und Jürgen Kohlmann
  Gerald Gassner
Kostüme Gisela Schmidel
Requisite Wolfgang Kugler
Frisuren Karin Huhn
  Anneliese Kohlsche
Maske Klaus Kern
Technische Leitung Michael Kohlsche
Bühne Rudolf Nierer
Bühnenmalerei Inge Plapperer
Technik Horst Brandl
  Werner Czech
  Otto Geisenfelder
  Andreas Gruber
  Josef Kolb
  Max Süss
  Bernhard Reindl
  Fred Busch
Tontechnik Michael Kohlsche
Verkauf / Ambiente Edeltraud Eifler
  Marianne Schmidl
  Cornelia Czech
  Eva Brandl
  Marion Gaßner
  Resi Zachmayer
  Rosa Roithmeier
  Birgit Schwarz
  Maria Stark
Kasse Klara Dobler
  Karin Amann
Werbung Bernhard Schöfer
Presse und Organisation Ernst Schmidl
Regie Klaus Kern

Fotos

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook