Der eingebildete Kranke

Der eingebildete Kranke

Komödie von J. B. Moliere in einer Bearbeitung von Klaus Kern, Saaler Sommer 1997

Pius Grimm bildet sich tatsächlich ein sehr krank zu sein und verbringt sein Dasein zum Leidwesen seiner Familie zwischen Ärzten, Pillen, Säften und Klistieren. Um ständig ärztliche Hilfe zu haben will er seinen älteste Tochter Margarete mit Eustachius, dem Sohn seines Leibarztes Baldauf verheiraten. Doch Margarete liebt ihren Leopold und sträubt sich gegen die Pläne ihres Vaters, was diesen in Rage bringt. Er droht ihr mit ewigem Verschluss hinter Klostermauern. Dies kommt Lydia, seiner zweiten Gattin sehr gelegen, die bei aller gespielten Fürsorge nur dessen Tod und damit die verbundene Erbschaft erwartet. Theodor, Grimms Bruder und Antonia, die Hausangestellte sehen dies mit Besorgnis und versuchen Grimm von seinem Wahn abzubringen. Dies ist aber nicht so einfach, und somit entschließen sich beide für eine Radikalkur!!

Personen und ihre Darsteller:

Pius Grimm, Privatier Ernst Schmidl
Lydia, seine zweite Frau Sabine Reichl
Margarete, Grimms 1. Tochter Margit Lissner
Katharina, Grimms 2. Tochter Karin Amann
Leopold, Margaretes Geliebter Johann Wiedmann
Antonia, Grimms Hausangestellte Resi Zachmayer
Kajetan Baldauf, Grimms Leibarzt Klaus Kern
Eustachius, dessen Sohn Bernhard Schöfer
Kamillus Löslich, Apotheker Günther Singer
Herr von Probst, Notar Josef Ertl
Theodor, Grimms Bruder Heinz Meyer
   
Souffleuse Vefi Meyer
Bühne und Technik Otto Geisenfelder
  Heiner Pauli
  Ossi Huhn
  Bernhard Reindl
  Wolfgang Schiller
Bühnenmalerei Rudi Fried
Beleuchtung Otto Geisenfelder
Ausstattung und Requisite Inge Kasper
  Anita Pauli
  Christine Schneider
  Tanja Kasper
Inspizient Günther Kasper
Maske und Frisuren Karin Huhn
  Anita Pauli
Presse Maria Stark
Organisation Heinz Meyer
Regie Klaus Kern

Fotos

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook