Graf Schorschi

Graf Schorschi

Volksstück von Carl Borro Schwerla, Herbst 2005

Auf dem Markt in Regensburg betreibt die resolute Walburga Graf ihren Blumen- und Gemüsestand. Ihr lediger Sohn Schorschi kümmert sich zu hause um die Gärtnerei und erledigt für seine Mutter des öfteren Botendienste. So kommt es, dass er bei der Familie Schrumm Rosen abzuliefern hat. Dort wartet die Dame des Hauses schon sehnsüchtig auf hohen Besuch, denn ein Graf möchte der Familie seine Aufwartung machen. Wie es der Zufall will, trägt Schorschi gerade an diesem Tag wegen eines bevorstehenden Rendezvous  einen Smoking und wird deshalb bei seiner Ankunft prompt für den Grafen gehalten, und weil er selbst Graf heißt bemerkt er auch nicht dieses Missverständnis. Er hat ohnehin nur Augen für die neckische Tochter Bertl, der er bereits auf dem Markt begegnet ist. Auch sie hat sich in den schmucken Kavalier verschaut und versucht ihn zu retten, als er versehentlich als Heiratsschwindler auf die Polizeiwache abgeführt wird.

Personen und ihre Darsteller:

Josef Schrumm, Realitätenbesitzer Ernst Schmidl
Babette, seine Frau Carolin Kammermeier
Bertl, beider Tochter Christine Stark
Walburga Graf, Blumenhändlerin Birgit Schwarz
Schorschi, ihr Sohn Tom Herzig
Rosl, Metzgermeisterstochter Nicole Brandl
Theres, Köchin bei Schrumm Resi Zachmayer
Hermine, Hausmädchen Simone Kern
Lenz, Schänkkellner Florian Mittermeier
Schmeiriedl, Wachtmeister Bernhard Schöfer
Weinzierl, Polizeiinspektor Sepp Schneider
Schmitz, Amtsdiener Michael Kohlsche
Kriebler, Strassenkehrer Emanuel Lange
Anni, Bertls Freundin Lisa Engelbrecht
Kundin Edeltraud Eifler
Bäckerjunge Andreas Neumayer
Marktfrauen Anneliese Kohlsche
  Sabine Reichl
   
Souffleuse Klara Dobler
Organisation Ernst Schmidl
Technische Leitung Michael Kohlsche
PR Christine Stark
Bühnenentwurf Klaus Kern
Licht Werner Czech
Tontechnik Florian Merkl
Frisuren und Maske Simone Kern
  Maria Lange
Ambiente Bernhard Schöfer
Kasse Klara Dobler
Verkauf Monika Berghofer
  Eva Brandl
  Cornelia Czech
  Marianne Schmidl
Regie Klaus Kern

Fotos

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook