Liebestombola

Die Liebestombola

Komödie von Siegfried Heinrich, Herbst 2003

Eine aufstrebende Gemeinde setzt sich zum Ziel mit Berlin eine Städtepartnerschaft einzugehen. Aus diesem Grund reist der Bürgermeister des Ortes zum Rathausempfang in die Bundeshauptstadt. Was dort aber in Wirklichkeit vorgefallen ist, versucht der mitgereiste Zahnarzt zu vertuschen. Der Grund dafür ist, das die Vorsitzende des Spandauer Sittlichkeitsvereins zwischenzeitlich in der Pension der Bürgermeisterfamilie eingetroffen ist, um sich ein Bild von der Moral des Partnerschaftsanwärters zu machen. Als sich dann noch der „Hauptgewinn“ der Liebestombola einquartiert... naja...

Personen und ihre Darsteller:

Peter Winkelbauer, Bürgermeister Robert Winkelbauer
Rita, seine Frau Silvia Winkelbauer
Maria, beider Tochter Karin Amann
Max Winkelbauer, Peters Vater Ernst Schmidl
Marion Tassner, Haushälterin Birgit Schwarz
Dr. Toni Burgau, Zahnarzt Tom Herzig
Julia, seine Frau Carolin Kammermeier
Tobias, beider Sohn Phillip Heinrich
Vefi Geier, Rentnerin Anneliese Kohlsche
Ottilie Suppke, Ferienengast Jana Heinrich
Otto von Geisenfeld, Kriminalinspektor Sepp Schneider
Kravatten-Egon, Berliner Ganove Markus Jakowlew
Chantal, seine Freundin Maria Lange
   
Souffleuse Bianca Schmidl
Technischer Leiter Michael Kohlsche
Bühne Rudolf Nierer
Bühnenmalerei Inge Plapperer
Technik Horst Brandl
  Bernhard Reindl
  Christian Berghofer
  Josef Kolb
  Klaus Buchner
  Andreas Gruber
Lichttechnik Werner Czech
Ton Michael Kohlsche
Maske Simone Kern
  Maria Lange
Ambiente Marianne Schmidl
  Eva Brandl
  Annemarie Reindl
  Cornelia Czech
  Nicole Brandl
  Monika Berghofer
  Maria Stark
  Heinz Meyer
  Vefi Meyer
  Marion Gaßner
  Sabine Reichl
  Klaus Buchner
  Rosa Roithmeier
Werbung Bernhard Schöfer
Presse Ernst Schmidl
Kasse Klara Dobler
  Edeltraud Eifler
  Margit Wiedmann
Organisation Ernst Schmidl
Regie Siegfried Heinrich

Fotos

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook