Tatort Schrebergarten

Tatort Schrebergarten

Kriminalkomödie von Siegfried Heinrich, Herbst 2002

Die beiden Brüder Alois und Josef Feichtmeier sind seit 18 Jahren verfeindet und beim zuständigen Verwaltungsgericht als Dauerstreiter hinreichend bekannt. Auslöser des Konflikts war einst das Testament ihres Vaters, der ihnen nur den Pflichtteil in Form eines gemeinsamen Schrebergartens zukommen ließ. Das eigentliche Vermögen sollte dem erstgeborenen Enkelkind gehören. Das hatte zur Folge, dass Opas letzter Wille einen fruchtbaren Wettbewerb auslöste, bei dem Alois mit Ehefrau Erni als stolze Sieger hervorgingen; ihr Sohn wurde rechtmäßiger Erbe. Zwei Monate später kam Josefs Tochter Silvia zur Welt, allerdings zu spät für das Erbe. Wütend bestand Josef darauf, den gemeinsamen Schrebergarten in zwei Hälften zu teilen, gleichzeitig erklärte er seinem Bruder den Krieg. Silvia und Thomas allerdings wurden trotz der Streitigkeiten Freunde. Es ist kurz vor Mitternacht, als Silvia in der Gartenlaube auftaucht um Thomas, der diese nach mehreren Aufbrüchen bewacht mit Proviant zu versorgen. Josef vermutet hinter den Anschlägen seinen Bruder Alois, was dieser umgekehrt auch von Josef glaubt. Er engagiert kurzerhand einen Karatemeister, der gleichzeitig auch für die Sicherheit von Oma Feichtmeier sorgen soll, die sich gerade im Schrebergarten erholt. Doch kaum angekommen, sorgt dieser für ein heilloses Durcheinander ...

Personen und ihre Darsteller:

Josef Feichtmeier, Taxifahrer Bernhard Schöfer
Johanna, seine Frau Birgit Schwarz
Silvia, beider Tochter Andrea Kugler
Oma Feichtmeier Maria Stark
Alois Feichtmeier, Frührentner Robert Winkelbauer
Erni, seine Frau Silvia Winkelbauer
Thomas, beider Sohn Wolfgang Kugler
Eckbert von Gössebrecht, Oberstleutnant a. D. Ernst Schmidl
Charlotte, seine Frau Jana Heinrich
Susanne, beider Tochter Karin Amann
Erich Zufall, Bodyguard Emanuel Lange
   
Souffleuse Vefi Meyer
Technischer Leiter Michael Kohlsche
Bühne Rudolf Nierer
Bühnenmalerei Inge Plapperer
Technik Horst Brandl
  Werner Czech
  Josef Kolb
  Max Süss
Lichttechnik Werner Czech
Ton Michael Kohlsche
  Tom Herzig
Maske Maria Lange
Inspizient Markus Jakowlew
Requisite Wolfgang Kugler
Ambiente Marion Gaßner
  Marianne Schmidl
  Annemarie Reindl
  Cornelia Czech
  Sarah Czech
  Eva Brandl
  Nicole Brandl
  Carolin Kammermeier
  Anneliese Kohlsche
  Sabine Reichl
  Rosa Roithmeier
  Monika Berghofer
Werbung Bernhard Schöfer
Presse Ernst Schmidl
Kasse Klara Dobler
  Edeltraud Eifler
  Nicole Brandl
Organisation Ernst Schmidl
Regie Siegfried Heinrich

Fotos

Mitgliederbereich des TSK Saal
Kartenreservierung des TSK Saal
TSK Saal auf Facebook